V I T A       |       E X H I B I T I O N S


"… Kalkbrenner liefert nichts Absolutes oder Dogmatisches, vielmehr Projektionsspielräume. Seine Mission und Leistung besteht vielmehr darin, ein tieferes Verständnis, eine Sensibilisierung für Das Wunder des Lebens zu vermitteln und zum Nach- und Weiterdenken anzuregen. Dem aufmerksamen Betrachter wird sein stilles, dennoch spürbares Plädoyer für die Liebe und Fantasie als treibende Kräfte unseres Lebens nicht entgehen."

Kathrein Weinhold / Galeristin


Arne Kalkbrenner


… im Plattenbau als Sohn eines Bauingenieurs und einer Krankenschwester aufgewachsen und obwohl Bildende Kunst in der Familie kaum ein Thema war, bereits als Kind dem Zeichnen verfallen.


Er ergreift einen Handwerksberuf, wird Tischler. Nachdem der Tischlerhobel dem Zeichenstift den Rang abgelaufen hat, entdeckt Arne Kalkbrenner 1996 in der Begegnung mit der Malerin Bettina Mundry seine künstlerische Ader und Leidenschaft neu.




Autodidakt, seit 2004 freischaffend als Bildender Künstler tätig.
Schwerpunkt: Objekt | Plastik | Zeichnung
Arbeiten in/mit Bronze, Stein, Gips, Keramik, Wachs



geboren in Stendal / Altmark (*1975)

- 1985 Umzug nach Berlin
- Tischlerlehre
- div. Tätigkeiten im sozialen Bereich
- 1998 Umzug in die Uckermark/Parmen
- 1998-2002 Zusammenarbeit mit den Kunstgießereien Flierl & Mundry (Berlin/Uckermark) und Studium der Bronzegusstechnik und Ziselierarbeit
- Weiterbildung an der Werkkunstschule Anklam & Grafik-Design-Schule Anklam bei Jürgen Kümmel, Marita Herold, Ute Gallmeister, Ben Silg
- div. Aktkurse und Studium der menschlichen Anatomie
- ab 2004 Selbstständigkeit als Bildender Künstler/Bildhauer
- 2006-08 Konkretisierung der Arbeit am Stein (Steinbildhauerei)
- 2007 Mitbegründer der Künstlergruppe umKunst
- ab 2009 künstlerische Auseinandersetzung mit dem Schwerpunkt: Mensch & Gesellschaft - soziale Strukturen der Gegenwart, Identität und emotionale Verortung
- 2009 erste Objekte/Objektcollagen
- 2010 bis 2013 Kuratorentätigkeit innerhalb der GLG (Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH)
- 2011 Gestaltung des "Ehrenpreis zur Deutschen Einheit des Landkreises Uckermark"

regelmäßige Ausstellungstätigkeit im In-und Ausland
Arbeiten im öffentlichen Raum
Ankäufe in öffentliche Sammlungen





E X H I B I T I O N S


Exhibition personnel  |  Exhibitation participation (selection):


2018

- ***Coming soon*** "Spektrale 8" Kultur im Gepäck - Stadtgebiet & Kulturkirche Luckau
- ***Coming soon*** "OSTRALE - re_form" Ausstellung für zeitgenönssische Kunst - Saint James Cavalier / Valletta/Malta


2017

- "G. zum Gruß. Dein L." Kosterkirche Angermünde
- "OSTRALE_17 - re_form" Biennale 11.Ausstellung für zeitgenönssische Kunst / Dresden
- "Den Umständen entsprechend vergnügt II" Galerie Kunstflügel / Rangsdorf
- "FLIGHT INTO THE UNKNOWN" størpunkt Gallery for contemporary art / München


2016

- Uckermärkischer Kunstpreis Sparkasse Uckermark - Hauptstelle / Prenzlau
- "far enough - weit genug" - Nontun (Noth Uist) / Scotland


2015

- "Den Umständen entsprechend vergnügt" - Sparkasse Uckermark Hauptstelle / Prenzlau
- "AnSichten II - süßes Leben" - Kunstverein Feldberg / Feldberg


2014

- "< link > nach bunt" - Kosterkirche Angermünde
- "EDEN II" - Stadtkloster Segen / Berlin


2013

- "Als wir erwachten war das Süße Leben noch da" - Kosterkirche Angermünde
- "EDEN" - St.Marien / Prenzlau


2012

- "Spiegelbilder" - städtische Galerie / Altlandsberg
- "diesseits jenseits" - Stadtkloster Segen / Berlin & Angermünde
- "FULL häuschen" - Galerie am Eulenturm / Templin


2011

- "Grenzenlos" - Schloß Szczecin / Stettin
- "Natur & Mensch" - Sankt Andreasberg
- "Tierschicksale" - Galerie im neuen Rathaus Templin
- "SEIN WOLLEN HABEN MÜSSEN" - Dominikanerkloster Prenzlau


2003 - 2010

- Kunstraum Ückermünde
- "Blicke dahinter-blicke dahinter" - Kunstgalerie Altes Rathaus Fürstenwalde
- "Jenseits" - St. Marien Prenzlau
- "umWege" - Galerie am Kietz, Kunstverein Schwedt
- "Zustandsbeschreibungen" - Galerie PCK
- "Natur & Mensch" - Sankt Andreasberg
- Uckermärkische Bühnen Schwedt
- Grafi-Design-Schule Anklam